Ereignisse & Termine
keyboard_arrow_right
Neue Schulpartnerschaft mit polnischer Schule
Die Schulleiter unterzeichnen den Partnerschaftsvertrag bei einem Besuch in Polen

Das allgemeinbildende Liceum Marie Sklodowskiej-Curie in Sokołów Podlaski (ca. 100km östlich von Warschau gelegen) ist eine der renommiertesten Oberstufenschulen Polens und erntet bei landesweiten Schulwettbewerben fast immer hohe Auszeichnungen. Das ist nicht verwunderlich, wenn man, wie es die Schulleitung der KGS im Mai 2015 mit Herrn Dowerk und Herrn Hunfeld beim Abschluss des Partnerschaftsvertrages tun konnte, Einblick in die Arbeit des Liceums nimmt. Was sie sahen und hörten waren Oberstufenschülerinnen und –schüler, die mit hoher Leistungs- und Anstrengungsbereitschaft lernen und damit zu hervorragenden Abschlüssen kommen. Einen Einblick in ihr Können gaben die Schülerinnen und Schüler bei der Feier zur Unterzeichnung der Schulpartnerschaft, die sie zu Ehren der Neustädter Gäste in deutscher Sprache gestalteten. Sowohl die deutschen Sprachkenntnisse als auch die musikalischen und theatralen Programmelemente zeugten vom hohen Niveau dieser Schule. Es passte ins Bild, dass über 150 Schüler auf dem Boden der Sporthalle sitzend über eineinhalb Stunden aufmerksam und diszipliniert dem Programm folgten. Unvermittelt stellt sich bei den beiden Neustädter Gästen die Frage, wie wohl deutsche Schülerinnen und Schüler bei einer vergleichbaren Feier auf die unbequemen Sitzverhältnisse reagiert hätten. Und dabei hatten sie nie den Eindruck, dass äußerer Druck das Verhalten der polnischen Schüler bestimmte, sondern eine innere Haltung und der Respekt vor dem, was ihre Mitschüler vortrugen.

Mit der neuen Schulpartnerschaft verbinden die Schulleitungen die Hoffnung, dass beide Seiten und insbesondere die am zukünftigen Schüleraustausch beteiligten Gruppen davon profitieren. Die bisher bereits stattgefundenen Begegnungen von Gruppen beider Schulen in einer polnischen Bildungsstätte und in Neustadt wecken berechtigte Hoffnungen dazu. Entstanden ist die Partnerschaft aufgrund einer Schülerbegegnung unter der Leitung von Frau Studienrätin Brigitte Scholtyssek. Der Wunsch zum Abschluss einer festen Schulpartnerschaft ging überraschenderweise von den Schülern aus. Sie traten an die Schulleitungen heran, um regelmäßige Begegnungen beider Schulen zu fordern.

Für die Zukunft ist geplant, die Partnerschaft auf eine Sekundarstufen-I –Schule in Sokolow-Podlaski auszudehnen, damit auch jüngere Schüler aus dem Haupt-und Realschulzweig an diesen Austauschmaßnahmen