Ereignisse & Termine
keyboard_arrow_right
Die KGS hat einen neuen altbekannten Schulpastor
Feierliche Einführung des Schulpastors Tim Kröger

„Wir sind froh, dass wir mit Tim Kröger einen erfahrenen Seelsorger für unsere große Schule gewinnen konnten“ , so formulierte Schulleiter Tobias Hunfeld in der Begrüßung zur Einführung von Pastor Kröger seine Freude über die Mitarbeit des neuen und altbekannten Schulseelsorgers. Superintendent Michael Hagen hatte den Seelsorger am 15. September im Raum der Stille an der KGS in sein neues Amt eingeführt.

Schon von 2009 bis 2011 hatte Kröger die schulkooperative Jugendarbeit in der KGS geleitet und dort einen Raum der Stille eingerichtet, Projekte mit den Sozialarbeiterinnen initiiert und auch bei den Suiziden von Robert Enke und eines Schülers die psycho-soziale Betreuung der Schülerinnen und Schüler mit der Schulleitung organisiert.

An diese Arbeit will Kröger nun wieder. Er übernimmt diese Aufgabe von Pastor Uwe Rumberg, der in den vergangenen zwei Jahren als Schülerseelsorger an der KGS tätig war.

Neben der Seelsorge und der Zusammenarbeit mit den Beratungslehrern hat Kröger auch einen Unterrichtsauftrag für das Fach Religion.

Superintendent Michael Hagen freut sich, dass es ihm zusammen mit Tobias Hunfeld gelungen ist, die Landeskirche und die Schulbehörde zu überzeugen, wie wichtig ein Schulpastor an der KGS ist. Pastor Kröger bringt mit seinen Erfahrungen ideale Voraussetzungen mit, um die Zusammenarbeit zwischen Schule und Kirche in Neustadt zu stärken.

In einer kleinen festlichen Andacht führte Superintendent Hagen Pastor Kröger in sein Amt ein. Die Fachbereichsleiterin, Bettina Heine, Diakon Ulf Elmhorst und Schüler Malte Biegall sprachen Kröger anschließend mit einem Bibelwort einen persönlichen Segen für seine neuen Aufgaben an der Schule zu.