Ereignisse & Termine
keyboard_arrow_right
Besuch auf dem Fliegerhorst Wunstorf
Wer repariert eigentlich den A400M? Schülerinnen und Schüler  der KGS Neustadt informierten sich beim Lufttransportgeschwader LTG 62 in Wunstorf.

40 KGS-Schüler der Jahrgänge 8 (Realschule) und 9 (Gymnasium) haben jetzt an zwei Terminen das LTG 62 der Bundeswehr auf dem Fliegerhorst Wunstorf besucht. Die jungen Leute haben sich bereits für eine technische Ausrichtung ihrer weiteren schulischen Laufbahn entschieden und wollen sich nun über Ausbildung und berufliche Karrieren bei der Luftwaffe informieren. Über den Bezirksverein der deutschen Ingenieure (VDI) wurde mit der Karriereberatung der Bundeswehr ein interessantes Besichtigungsprogramm mit dem Schwerpunkt Berufsorientierung ausgearbeitet.

Schon bei der Einfahrt zum Flugplatz beeindruckten die vielen Neubauten für den neuen Transportflieger A400M. Riesige Wartungshallen und moderne Gebäude für Schulungszentren und Simulatoren bestimmen das Bild. Im Einführungsvortrag gaben LTG-Angehörige einen Überblick über die Historie des Flughafens, der in den Jahren 1948/49 große Bedeutung für die Luftbrücke nach Berlin erlangte. Heute ist der Systemwechsel vom über 50 Jahre alten Transall-Transporter auf den modernen Airbus A400M im vollen Gange.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich in besonderen Schulprojekten, z. B. Teilnahme an einem Wahlpflichtkurs zum Thema „Fliegen“, für eine technische Ausrichtung ihrer weiteren schulischen Aktivitäten entschieden. Sie zeigten deshalb besonderes Interesse am Besuch der zivilen Ausbildungswerkstätten für Fluggeräte-Mechatroniker und System-Elektroniker. Beim Besuch einer der Wartungshallen bekamen die KGS-Schüler einen eindrucksvollen Einblick in das berufliche Umfeld der Fluggerätemechatroniker, die gerade mit der Wartung von zwei A400M beschäftigt waren. Ein Karriereberater der Bundeswehr informierte über die beruflichen Möglichkeiten bei der BW nach bestandenem Abitur.

Höhepunkt war der Besuch des Simulators, in dem ein Großteil der fliegerischen Ausbildung absolviert wird. Das Fluggefühl soll dabei äußerst realistisch sein. Die Schüler des Wahlpflichtkurses konnten dann alle in einem anderen, etwas einfacher aufgebauten Simulator, einen A400M in Wunstorf landen, was allerdings unfallfrei nur 3 Mädchen gelang!

Der Besuch wird von allen Beteiligten als sehr gelungen empfunden. Als wichtiger Baustein einer Berufsorientierung wollen KGS Neustadt, VDI-Bezirksverein Hannover und BW-Karriereberatung Hannover gemeinsam ein Konzept gestalten, um auch künftig nachfolgenden Jahrgängen auf einfache Weise Besichtigungen, Vorträge und Praktika bei der Luftwaffe für eine praxisnahe Berufsorientierung zu ermöglichen.