Ereignisse & Termine
keyboard_arrow_right
500 Jahre Reformation
„Thesenanschlag“ an der KGS Neustadt

500 Jahre Reformation – „Thesenanschlag“ an der KGS Neustadt

Anlässlich des Reformationsjubiläums, das sich in diesem Jahr zum 500. Mal jährt, haben sich die Religions- und Werte-und-Normen-Kurse mit Martin Luther und seiner Veränderung in der Kirche beschäftigt.

Höhepunkt dabei war der eigene „Thesenanschlag“ am Donnerstagnachmittag in der Mensa der KGS Neustadt. Ganz im Geiste der Reformation haben sich die Schülerinnen und Schüler überlegt, auf welche Missstände sie aufmerksam machen wollen, welche Probleme es zu beseitigen gilt und in welchen Bereichen man Veränderung vorantreiben sollte. Von Belangen die Schule betreffend über Probleme mit Rassismus in der Gesellschaft bis hin zu Umwelt- und Tierschutz haben sie vielfältige und kluge Thesen formuliert.

Nach einer Vorauswahl in den jeweiligen Kursen haben die Schülerinnen und Schüler nach Aufforderung der Moderatoren Frau Heine und Pastor Kröger die Thesen ihres Kurses an eine Tür genagelt und so öffentlich klargestellt, wofür sie einstehen wollen und was sie auch von anderen einfordern. Die Tür ist auch weiterhin auf der Mensabühne zu bewundern.

Ein ganz besonderer Dank gilt hier den Moderatoren Frau Heine und Pastor Kröger, aber auch Herrn Misera, der sich um die Beschaffung der Tür kümmerte. Außerdem den Lehrkräften, die in ihren Kursen die Thesen vorbereitet und ausgewählt haben sowie den Schülerinnen und Schülern, die ein tolles Gespür für Probleme unserer Gesellschaft erkannt und deren Beseitigung oder zumindest ein Nachdenken darüber angeregt haben.